Drucktechnische Herausforderungen

Sich besonderen drucktechnischen Herausforderungen auf einer Verpackungsfolie zu stellen, ist schon immer eine Passion des Firmengründers Jürgen Schulz gewesen. Diese Tradition setzen wir fort.

UV-Bindemittelsysteme ermöglichen aufgrund der ihnen eigenen physikalischen Eigenschaften sowohl in der Verarbeitung als Farben und Lacke, wie auch im finalen Ergebnis, besondere Effekte und Leistungsprofile auf der Verpackungsfolie.

Wir können für unsere Kunden deshalb Lösungen für ihre Verpackungsfolie finden, die in anderen Druckverfahren nicht möglich sind.

Farbbrillianz

UV-Bindemittelsystem sind zähflüssiger als herkömmliche Druckfarbensysteme.
Auf den Druckträger aufgebracht, verfließen sie nicht so schnell in die Breite. Sie "versacken" auch nicht so schnell in der Verpackungsfolie selbst. Daraus resultiert die Farbkraft und Brillianz unserer Drucke.

Dreidimensionalität

UV-Farben und Lacke sind 3 dimensionaler als normale Lösemittelfarben. Mit diesem Effekt kann man arbeiten, wie die virtuelle Prägung zeigt. Sogar haptische Effekt, bei denen man die Dreidimensionalität mit den Fingen spüren kann, lassen sich deshalb auf einer Verpackungsfolie umsetzen.

Fasrige Bedruckstoffe, wie etwa TYVEK mit poröser Oberfläche, neigen dazu, das aufgebrachte Farben und Lacke in die Poren versickern. Dem wirkt die Viskosität der UV-Druckfarben entgegen und man kann auch auf solchen Bedruckstoffen hervorragende Druckergebnisse erzielen.

Beständigkeit

UV-Bindemittelsysteme sind nach Aushärtung durch das UV-Licht chemisch sehr stabil. Auch das kann von Vorteil für bestimmte Anwendungen einer Verpackungsfolie sein.

Sprechen Sie mit uns über Ihren Verpackungsfolien-Anwendungsfall, Ihre spezielle Aufgabenstellung, für die Sie eine Lösung suchen und lassen Sie uns gemeinsam ein Projekt starten! Unsere Anwendungstechniker freuen sich auf Ihren Anruf um Ihnen beim Thema VERPACKUNGSFOLIE mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.